Bachelorarbeit von Martin Heroldt

Thema: Schallpegelanalyse von Be- und Entladevorgängen mit Palettenhubwagen und beladener Palette bei Lkw in Loistikzentren.


In Gewerbe- und Industriebetrieben werden zur Beurteilung der Schallimmissionen der Be- und Entladung von Lkw Daten aus einer 1995 veröffentlichten Studie des hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie („HLUG-Studie“) herangezogen. Um technischen Neuerungen gerecht zu werden, werden aktuelle Messwerte benötigt. Dazu wurden die Schallpegel der Be- und Entladung einer Palette mit Hubwagen an drei verschiedenen Varianten, bestehend aus Kombinationen unterschiedlicher Überladebrücken und Torrandabdichtungen, gemessen. Die Schallleistungspegel lagen bei allen Varianten deutlich (bis zu 8 dB(A)) unter den Werten aus 1995. Die Kombination aus innenliegender Vorschubüberladebrücke mit Teleskoplippe und Torrandabdichtung führte zur größten Senkung der Schallpegel. Die Be- und Entladevorgänge von Lkw mit Palettenhubwagen sind in den vergangenen Jahren leiser geworden und die Ergebnisse dieser Arbeit können als neue Datenbasis für Schallimmissionsprognosen dienen.

Die Ergebnisse der Bachelor-Arbeit wurde auf der DAGA in Kiel vorgestellt.

Weitere Informationen finden Sie in der Zeitschrift:
Immissionsschutz, Ausgabe: 02.17 / Juni 2017
Immissionsschutz digitalhttps://www.immissionsschutzdigital.de/